Südkurier 07. 08. 2016

Südwestpresse 26.10. 2016

Pressetext zum Download

Trio Tangoinpetto, Radolfzell 07.08.2016

 

Das Trio Tangoinpetto begeisterte das Publikum in den Räumen der Zeller Kultur. Und zehn Konzertbesucher bringen die Wehmut der Musik tanzend aufs Parkett.

 

Zum zweiten Mal hob das Trio Tangoinpetto die Theaterräume der Zeller Kultur aus den Angeln. Die drei Musiker aus Argentinien, Österreich und Deutschland überfluteten ihr Publikum in ihrem mehr als zwei Stunden andauernden Programm mit der Energie, Sinnlichkeit und Lebensfreude des Tangos...

....

Das Trio Tangoinpetto ließ mit seinen über zwanzig Nummern die Herzen der Besucher schmelzen. Ihr Konzert strahlte eine trotzige Schwermut gepaart mit einer heiteren Sinnlichkeit aus. Eine Tristezza, die alles Verlorene bedauert und in ihrer süßen Trauer den Mut zu Neuem gibt. Mal kokett und rasant, mal melancholisch und dramatisch oder verschmolzen im Dreivierteltakt, zeigte das Trio auch die lyrische Seite des lateinamerikanischen Tanzes.

 

link Südkurier Online

Herbstmusik oder die kürzeste Oper der Welt

 

Es waren nicht nur besondere Musiker, es war auch sonst ein eher ungewöhnlicher Café-Soirée-Abend auf dem Hofgut Kieselberg. Gerhard A. Schiewe, Katharina Wibmer und Cecilla Castillo zählen sicher zu den besten deutschen Tangointerpreten. Als Trio „Tangoinpetto“ spielen sie Tangos, Vals oder Milongas,  authentisch, gefühlvoll und leidenschaftlich. Dabei erklingen Tango-Klassiker von Astor Piazzolla oder Richard Galliano ebenso wie Eigenkompositionen von Schiewe.

Der Akkordeonist lebt als freier Musiker in Berlin und betrachtet Tango als seine künstlerische Sprache.  Nicht weniger tangoverrückt ist die aus Österreich stammende Katharina Wibmer – man spürt es sofort, wenn sie zu ihrer Geige greift. Die dritte im Bunde, Cecilla Castillo, hat praktisch den Tango in die Wiege gelegt bekommen. Die Cellistin wurde in La Rioja in Argentinien geboren.

 

link Südwestpresse online

 

Katharina Wibmer - Violine

Cecilia Castillo - Violoncello

Gerhard A. Schiewe - Akkordeon

Katharina Wibmer - Violine

Rita Maria Mascarós-Ferrer - Violoncello

Gerhard A. Schiewe - Akkordeon

Tangoinpetto

 

Das furiose Trio setzt sich zusammen aus der österreichischen Geigerin Katharina Wibmer,

der argentinischen Cellistin Cecilia Castillo und dem Akkordeonisten Gerhard A. Schiewe aus Berlin.

In der inspirierenden musikalischen Begegnung spielen sie gemeinsam ihren Trumpf aus:

die glühende Liebe zum Tango.

Neben raffinierten Arrangements klassischer Tangos, Vals, Milongas und Filmmusiktiteln aus der Feder des kreativen Kopfes und Initiators G.A.Schiewe, wird das Programm gewürzt mit seinen erfrischenden Kompositionen. In einem ungewohnt, frechen Stil zwischen anspruchsvoller Interpretation und dem charmanten Flirten einer Straßenmusik, entführen sie die Zuhörer in die Welt der Tangueros vom Rio de la Plata und locken die Tänzer mit diebischer Komplizenhaftigkeit auf die Tanzfläche.

In der Hinterhand haben die drei nicht nur Einfallsreichtum, sondern verblüffen auch mit Virtuosität und Esprit. Denn sie haben Tango „in petto“ , nämlich nicht nur im Sinn sondern auch im Herzen!

 

Pressetext1.docx download

Pressetext1.pdf download

Pressefoto1 download

 

Tangoinpetto

 

 

Das furiose Trio setzt sich zusammen aus der österreichischen Geigerin Katharina Wibmer, der spanischen Cellistin Rita Maria Mascarós Ferrer und dem Akkordeonisten Gerhard A. Schiewe aus Berlin. In der inspirierenden musikalischen Begegnung spielen sie gemeinsam ihren Trumpf aus:

die glühende Liebe zum Tango.

Neben raffinierten Arrangements klassischer Tangos, Vals, Milongas und Filmmusiktiteln aus der Feder des kreativen Kopfes und Initiators G.A.Schiewe, wird das Programm gewürzt mit seinen erfrischenden Kompositionen. In einem ungewohnt, frechen Stil zwischen anspruchsvoller Interpretation und dem charmanten Flirten einer Straßenmusik, entführen sie die Zuhörer in die Welt der Tangueros vom Rio de la Plata und locken die Tänzer mit diebischer Komplizenhaftigkeit auf die Tanzfläche.

In der Hinterhand haben die drei nicht nur Einfallsreichtum, sondern verblüffen auch mit Virtuosität und Esprit. Denn sie haben Tango „in petto“ , nämlich nicht nur im Sinn sondern auch im Herzen!

 

Pressetext2.docx download

Pressetext2.pdf download

Pressefoto2 download

 

 

 

Plakat 1 download

Plakat 2 download